doline-auf-freiem-feld_dolinenlehrpfad.jpg

Dolinenlehrpfad

Wanderung durch geologische Phänomene der Monheimer Alb

doline-auf-freiem-feld_dolinenlehrpfad.jpg

Der Dolinenlehrpfad zwischen den Gemeinden Tagmersheim und Rögling stellt eine Ergänzung des Karstlehrpfades im Gailachtal dar und erklärt verschiedene landschaftliche Phänomene wie z.B. das Dolinenvorkommen entlang des Weges anschaulich auf Informationstafeln.

  • Länge:

    9 km

  • Gehzeit ca.:

    3 Stunden

  • Aufstieg:

    Abstieg:

  • OVL

    GPX

skizze-loesungsdoline.jpg

Was sind Dolinen?

In den hier vorkommenden Karstböden treten trichterförmige Geländemulden mit 2 bis 20 Metern Durchmesser und einer Tiefe von 1 bis 10 Metern auf. Dabei handelt es sich um die sogenannten "Lösungs-Dolinen". Von "Ponor-Dolinen" dagegen spricht man bei kurzen Bächen, die entweder immer wieder im karstigen Untergrund verschwinden oder teilweise auch ganz versickern.

Der Urmain hinterlies Spuren.

Der Urmain brachte für diesen Standort ansonsten ungewöhnlichen Sandböden und Lydite (Steine) vor ungefähr 1,8 Millionen Jahren hierher. Danach wurde der Main zum Rheingebiet umgeleitet. Diese örtlich-vorkommenden Sande bezeichnet man als "Monheimer Höhensande".

InfotafelPonor-Doline im WaldSt. Jakobus in Tagmersheim

Kurz-Info

Markierungszeichen

Gehzeit ca.: 3 Stunden

Für Familien empfohlen

Charakter
  • überwiegend eben

Einstiegsmöglichkeit:

Parkplatz am Sportplatz
Römerstr. 31
86703 Rögling
Parkplatz am Freibad
Jacobusweg 2
86704 Tagmersheim

Info-Adresse:

Tourist-Information
Marktplatz 23
86653 Monheim
Tel.: 09091/9091-51
Fax: 09091/9091-44