Waldkindergarten in Monheim eröffnet

Waldkindergarten in Monheim eröffnet

Waldkindergarten in Monheim eröffnet

Freitag, 06. September 2019

Theo, Pia sowie weitere Kinder durften am Montag den 2. September ihren ersten Tag im neuen Waldkindergarten des Roten Kreuzes spielen. Nach über eineinhalbjähriger Vorbereitungs- und Planungszeit der Stadt Monheim mit dem BRK eröffnete der neu geschaffene Waldkindergarten im Waldstück „Am Mandele“ nahe der Stadt. Vorgegangen waren Gespräche im Stadtrat über den Bedarf an weiteren Kindergartenplätzen. Die Eltern zeigten bei einer Befragung und einem Informationsabend im vergangenen Jahr großes Interesse an einer naturpädagogischen Bildungseinrichtung in Monheim. Da das BRK bereits Träger von zwei Waldkindergärten im Landkreis war, holte man sich hier einen erfahrenen Träger mit ins Boot. Ein Namenswettbewerb schenkte der Einrichtung den Namen: aufgrund des nahen Dachsbaus nennt sich der Kindergarten nunmehr „Mandele-Dachse“. Die Zimmerei Stark erhielt den Zuschlag für den großzügigen Aufenthaltswagen, der letzte Woche an den Platz gebracht wurde. Ein weiterer Zimmerer fertigte die Trockentoilette im passenden Erscheinungsbild.

Bei der Einweihung berichtete der Bürgermeister Günther Pfefferer über die  Entstehung der „Mandele-Dachse“ und betonte die Bedeutung dieser naturpädagogischen Einrichtung für die Entwicklung der Kinder. Herr Wolfgang Killian als stellvertretender BRK - Vorstand freute sich, dass das Rote Kreuz mit diesem Kindergarten sein Aufgabenfeld in der Kinderbildung- und Betreuung stetig erweitert und wünschte allen viel weiteren Erfolg dabei. Nach der christlichen Weihe der Pfarrer Pöschel und Maul wurde das pädagogische Personal vorgestellt. Frau Sonja Bittner als Leitung kann mit ihrem Team die Einrichtung nun gemäß Konzept weiter gestalten. Sie werden Theo, Pia und den anderen Kindern stets ein liebevoller und wichtiger Ansprechpartner und Erzieher sein, der den Kindern jeden Tag im Jahr die Freuden und Möglichkeiten nahe bringt.