gehörnte Mauerbiene

Projekt "Wir lassen Monheim blühen"

gehörnte Mauerbiene

Mittwoch, 20. März 2019

In der letzten Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses im Jahr 2018 hat die 1. Vorsitzende des Imkervereins Monheim, Renate Röding, dem Gremium die aktuelle Situation für Bienen und andere Insekten in Monheim vorgestellt. Die Situation ist dramatisch: Flächenversiegelung, der Einsatz von Pestiziden, usw. sind Eingriffe in das Ökosystem, die ein Insektensterben immer weiter vorantreiben. Es wurden aber auch konkrete Maßnahmen vorgestellt, wie es möglich wäre, die öffentlichen Flächen in Monheim wesentlich bienen- und insektenfreundlicher zu gestalten. Das Ergebnis der Sitzung: Die Stadt Monheim ist bereit, künftig mehr für die Einrichtung und den Erhalt von Blühflächen zu tun.

Ziel des Projektes ist es, im ersten Schritt in der Innenstadt von Monheim, möglichst viele Flächen insekten- und bienenfreundlich zu bepflanzen. Zusätzlich zum Nutzen für Bienen und Insekten soll dies auch zu einem schöneren Aussehen der Innenstadt mit Blüten und Blumen verhelfen. Aktuell werden mögliche Flächen im Innenstadtbereich sowie geeignete Blüten und Blumen ausgewählt. Zudem werden für diese Blühflächen Paten gesucht, seien es Privat-Personen, Vereine, Gruppen, etc., die diese Blühflächen in Eigenregie das Jahr über pflegen. Jede Blühfläche erhält ein kleines Hinweisschild: „Diese Bienenweide wird gepflegt von…. !“.  Es sind sind zwei Stationen in der Innenstadt geplant, an denen die Paten einen kleinen Bollerwagen mit Gartengeräten abholen können, um die Blühflächen zu pflegen.

Am Sonntag, den 24.03.2019, wird der Imkereiverein Monheim am Josefsmarkt mit einem Infostand teilnehmen, um über das Projekt zu informieren. Wir freuen uns über Ihre Rückmeldung, wenn Sie Interesse an einer Patenschaft für eine Blühfläche haben:

 

Renate Röding, Tel.: 0157 / 714 19 821, Mail: renate@roeding.name

StadtAktivManagement, Tel.: 09091-9091-51, Mail: sam@monheim-bayern.de