Günther Pfefferer Erster Bürgermeister Stadt Monheim

Jahresrückblick des Bürgermeisters auf 2019

Günther Pfefferer Erster Bürgermeister Stadt Monheim

Mittwoch, 11. Dezember 2019

In diesem Jahr wurden wieder viele Projekte und Maßnahmen in Angriff genommen, sind zum Teil auch schon weit fortgeschritten oder bereits umgesetzt :

  • Wasserversorgung:

Neubau der Hochbehälter Nord und Süd mit einem Fassungsvermögen von je 2.500 m³ (bisher je 500 m³!). Erfreulich: Die Stadt Monheim erhält über die „Härtefallregelung“ mehr als   1 Mio € Förderung für diese Maßnahme, die an die Grundstücksbesitzer   weitergegeben werden kann, so dass die voraussichtlich im 1. Quartal 2020 noch einzuhebenden Verbesserungsbeiträge (30 v. H.) wohl gering ausfallen dürften.

  • Sanierung Altweiherweg/Schießstattweg mit Straßenbeleuchtung und Gailachdurchlass

Maßnahme soll bis Jahresende abgeschlossen werden; 50% Zuschuss auf   die förderfähigen Kosten sind zu erwarten.

  • Erschließung 3. BA Baugebiet Osterholz III:     

17 städtische Bauplätze, die bereits vergeben, aber noch nicht verkauft sind. 7 private Bauplätze

  • Einrichtung eines Spielplatzes mit Fußweg im 2. BA „Osterholz III“
  • Resterschließung Baugebiet „Felsäcker“ (Warching) (20 Bauplätze)
  • Beschaffung Drehleiter mit Fahrgestell;

Danke an die FF Monheim für die gute Motivation und das überaus große Engagement!

  • Anbau Feuerwehrgerätehaus / Sanierung ehemaliges Schulgebäude in Warching

Das neue Dorfzentrum!

DANKE für hohe Eigenleistungen der FF Warching

  • Sanierung Kapelle St. Kastulus in Ried; Restkosten                         

Ein herrliches Kleinod!

  •  Juze, Rehau: Anbau an vorhandene Garage „Alte Schule“
  •  Waldkindergarten „Mandele-Dachse Monheim“                              

Wagen, Strom-, Wasseranschluss, Ausstattung

  • Sportförderung; Investitionszuschüsse für Sportvereine    

  • Jurabad                                                                                    

- Einrichtung einer Chlordioxydanlage

- Vorsteuerrückzahlung

- Sonstiges

  • Einrichtung eines Übungsraums für TSV Monheim, Abt. „Karate“ im ehemaligen Svedex-Gebäude                                 

DANKE an die „Karatekas“ für mehr als 1.200 h Eigenleistung!!

  • Membran-Kläranlage Monheim:                        

- Klärschlammtrocknungsanlage mit optimierter  Schlammentwässerung

- Restkosten Schneckenpresse

- Restkosten Schlammlagerhalle

  • Flotzheim: Anschluss an die Kläranlage Monheim                           

Planungskosten und Schmutzwasser-Druckleitung im Bereich des neuen Industriegebiets „Südlich der Wemdinger Straße“; Restkosten

  • Stadt- und Mehrzweckhalle:                                            

Sanierung der Schnitzelgrube

  • Breitbandversorgung:   

Abwicklung des neuen Förderprogramms mit Telekom, Subunternehmer Fa. Seibold

  • Sanierung/ Erneuerung „Wemdinger Straße“

Kanalherstellungsbeiträge                  

Gehweg mit Straßenbeleuchtung       

Wasserleitung Ortsnetz                      

Zuschuss aus „Härtefallregelung“ 

Für den neuen „Kreisverkehr“ auf der St2214 entstanden der Stadt keine Kosten.

  • Neues IG „Südlich der Wemdinger Straße“                        

Entwässerung                                    

Wasserversorgung                              

Straßenbau mit Straßenbeleuchtung 

  • Fahrzeugbeschaffungen Bauhof/ Wasserversorgung

- Traktor mit Winterdienst-Ausstattung     

- Radlader mit Teleskoparm und Korb

  • Planungskosten für den Neubau einer Kindertagesstätte

Im nächsten und übernächsten Jahr sollen 4 Kinderkrippen- und 2 Kindergarten-Gruppen auf dem Areal der alten Turnhalle entstehen, wobei Kosten von ca. 5,8 Mio € im Raum stehen.

Derzeit laufen die Planungen und Vorbereitungen auf vollen Touren, die Förderzusage durch den Freistaat liegt bereits vor.

Der Neubau ist jedenfalls wegen der Vielzahl verkaufter Bauplätze an junge Familien und wegen stetig steigender Geburtenzahlen unbedingt erforderlich!

Nach 10 Jahren Pause wurde dieses Jahr wieder ein Volksfest zusammen mit der Gewerbeausstellung „ProMo“ durchgeführt. Da es sehr gut ankam, wird es vom 1. – 4. Mai 2020 wieder stattfinden.

Derzeit leben in Monheim 5.149 Einwohner (Stand: 30.11.2019), davon 3.332 in der Kernstadt und 1.817 in den 12 Stadtteilen. 2019 erblickten bis jetzt 49 neue Erdenbürger das Licht der Welt, im Vorjahr waren es insgesamt 57.

In den kommenden Jahren werden wir weiterhin vor großen Herausforderungen stehen, die es bestmöglich zu bewältigen gilt:

- Sicherstellung der ärztlichen Versorgung und der Alten- und Krankenpflege einschließlich Kurzzeit- und Tagespflege,

- Klima und Umwelt (Plastik, Müll, …)

- Nachhaltigkeit in allen Bereichen

- Wohnraum schaffen

- Mobilität

um nur einige Handlungsfelder zu nennen.

Zusammenfassend aber ist festzustellen, dass unser Monheim mit allen Stadtteilen auf einem guten Weg in die Zukunft ist.

Wir sind nicht nur ein attraktiver Wohnstandort, wir haben auch eine hohe Zahl an Arbeitsplätzen (mehr als 2.700!) und viele Freizeitmöglichkeiten zu bieten.

Angesichts der hervorragenden wirtschaftlichen Rahmen-bedingungen und der Tatsache, dass wir in der Lage sind, unser Leben in Frieden und Freiheit zu gestalten, können wir zuversichtlich nach vorne schauen und uns gemeinsam den kommenden Unwägbarkeiten, Zwängen und Anforderungen stellen.

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

die letzte Stadtratssitzung 2019 ist ein würdiger Rahmen, um mich für die großartige Unterstützung und für die gute Zusammenarbeit zu bedanken:

Mein Dank gilt zuerst den Damen und Herren des Stadtrates!

Gemeinsam haben wir auch dieses Jahr wieder viel erreicht. Viel Arbeit und jede Menge Aufgaben liegen jedoch auch im Neuen Jahr 2020 und in den kommenden Jahren vor uns.

Mit gesundem Optimismus, Zuversicht, Mut und der immer wieder dringend notwendigen Unterstützung vieler werden wir auch diese Aufgaben meistern. Darum bitte ich Euch alle auch weiterhin um stete Unterstützung und Besonnenheit.

Danke auch an die 2. Bürgermeisterin Anita Ferber und an den 3. Bürgermeister Lorenz Akermann für die Unterstützung.

Ausdrücklich bedanke ich mich beim Geschäftsstellenleiter der Verwaltungsgemeinschaft Monheim, H. Gerhard Leinfelder, der auch dieses Jahr wieder wahrlich viele Probleme mit Bravour gelöst hat.

Herzlichen Dank auch an unseren Stadt-Aktiv-Manager Peter Ferber mit seinem Team, den Mitarbeitern im Bauamt mit Stadtbaumeister Richard Meyer an der Spitze und an meine Sekretärin Carolin Klötzl . Eure Fachkompetenz, sowie euer Sachverstand und die hohe Leistungsbereitschaft ermöglichen erst eine erfolgreiche Bewältigung der zahllosen Herausforderungen an unsere kommunale Verwaltung.

Ein Dankeschön geht an alle Bediensteten der Stadt Monheim im Bauhof, im Kindergarten, im Jurabad, im Wald, als Klärwärter, Wassermeister, Hausmeister oder als Reinigungskraft... Jeder Einzelne leistet seinen Beitrag, um die vielfältigen Anforderungen an unsere Kommune erfolgreich zu meistern.

Danke auch an alle Ortssprecher, sowie Förster Willi Weber für ein stets gutes und harmonisches Miteinander!

Unsere heimischen Firmen, Unternehmen und Geschäfte - unterstützt von der Werbegemeinschaft ProGeMo, sind Garanten für das Wohlergehen unserer Stadt und ihrer Bewohner.

Ich möchte diesen Jahresrückblick auch dazu nutzen, meinen Dank an all diejenigen zu richten, die sich ehrenamtlich in den verschiedenen Bereichen unseres gesellschaftlichen Lebens betätigen – in den Vereinen, Verbänden, Kirchen, Parteien, Organisationen und Einrichtungen unserer Kommune, ob an vorderster Stelle oder im Verborgenen. Wir leben von aktiven Menschen, die anpacken und gestalten, damit sich unsere Bürgerinnen und Bürger, aber auch unsere Besucher hier wohlfühlen. Das Leben in Monheim wäre ohne sie nicht vorstellbar.

Herzlichen Dank auch unseren Allgemein- und Zahnärzten, Tierärzten, Therapeuten, sowie der Apotheke und der BRK Rettungswache Monheim für die hervorragende medizinische Versorgung. Wir wünschen uns alle sehr, dass dies immer so bleiben wird!

Ich wünsche Ihnen allen ein friedvolles und besinnliches Weihnachtsfest im Kreis Ihrer Familien und ein gutes und gesundes neues Jahr 2020!

Günther Pfefferer

Erster Bürgermeister der Stadt Monheim