Buch das Rathaus in Monheim - Hanke

Buch von Rudolph Hanke „Das Rathaus in Monheim/Bayern“

Buch das Rathaus in Monheim - Hanke

Mittwoch, 18. September 2019

Rudolph Hanke hat im Jahr 2014 ein Buch über das Rathaus Monheim aufgelegt. Mit dieser Broschüre möchte er das Kleinod, im Herzen der Stadt gelegen, bekannt und bewusst machen, welchen kulturellen Schatz Monheim seinen jüdischen Mitbürgern zu verdanken hat.
Das Rathaus in Monheim wurde zwischen 1714 und 1720 vom jüdischen Kaufmann Abraham Elias Model erbaut. Er errichtete das heutige Rathaus an der Stelle, an welcher zuvor das Brauhaus und Gasthaus „Zur Rose“, später das Gasthaus „Zum Anker“ standen. Das Rathaus diente seinem Besitzer als Wohnhaus, für festliche Anlässe und zur Repräsentation jüdischer Kultur, Religiosität und des Wohlstandes. Das denkmalgeschützte Gebäude zeigt in Räumen des oberen Stockwerkes – im großen Sitzungsaal, im kleinen Sitzungszimmer und im Trauungszimmer – farbige Stuckdecken der Wessobrunner Schule mit alttestamentlichen Motiven.

Im Buch werden Ursprung, Renovierung und heutige Nutzung des Rathauses beschrieben. Die Texte dazu lieferte Stadtarchivar Theo Schmiedt. Ein großer Teil der Broschüre befasst sich zudem mit der genauen Beschreibung der verschiedenen Abbildungen auf den Stuckdecken und den Übersetzungen der Inschriften aus dem Hebräischen.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben oder Sie ein kleines Geschenk für Kulturinteressierte benötigen, erhalten Sie das Buch "Das Rathaus in Monheim/Bayern" für 9,90 EUR in der Tourist-Info in Monheim.

(StadtAktivManagement)